Torte oder Kuchen mit Fondant bedecken

 

1. Kuchen mit einer Schicht Buttercreme oder Ganache bestreichen damit alle Löcher bedeckt sind und der Fondant einen guten Halt hat.

 


Umso genauer Sie hier arbeiten desto schöner wird am Ende das Ergebnis. Versuchen Sie mit einer Palette die Seite und Oberfläche des Kuchens so glatt wie möglich zu streichen und Unebenheiten zu vermeiden.

 

2. Nun kneten Sie den Fondant bis er schön geschmeidig ist. Rollen Sie ihn entwerder auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche oder auf einer mit Pflanzenfett eingefetteten Arbeitsfläche aus. Ich bevorzuge Pflanzenfett denn so vermeidet man unschöne Zuckerspuren und der Fondant trocknet auch nicht so schnell aus und bleibt dehnbar. Den Fondant gleichmäßig auf eine Stärke von etwa 5mm ausrollen, nehmen Sie sich hierzu am besten Ausrollhölzer zur Hilfe.

 

Tip: 5mm dicke Holz- oder Kunststoffleisten aus dem Baumarkt eignen sich gut als Ausrollhölzer.

 

3. Jetzt vorsichtig den Fondant mit Hilfe des Rollstabes über den Kuchen legen und mit einem Glätter/ Smoother die Oberfläche glätten.

 

Die Seiten streichen Sie am besten mit der Hand glatt das schwierigste am eindecken der Torte sind die Falten diese heben Sie mit der einen Hand an und mit der anderen Hand streichen Sie von obennach unten den Fondant an den Kuchen. Das machen Sie mit jeder Falte bis keine mehr da sind. Hier spielt der Fondant eine wichtige Rolle, er sollte schön weich und dehnbar sein. Streichen Sie die Seiten mit einem Glätter glatt. Die überstehende Paste wird vorsichtig mit einem Cutter, einer Palette oder einem Pizzaroller abgeschnitten.

 

Falls doch unschöne Risse entstanden sind, was am Anfang durchaus passieren kann, kann man diese unter Dekorationen verstecken.

 

Ihre Fondant- Torte ist jetzt bereit zum kreativen Verzieren und Dekorieren.